logo

kurzer Baubericht zur Cessna Bird Dog L-19 (vom Erbauer Peter Sydow)

Cessna Bird Dog


Die Maschine wurde nach Original-Unterlagen von Cessna (erhalten von Air-Max), Plänen und Fotos kompl. in Holz gebaut. Der Maßstab beträgt 3,4 zum Original. 

Technische Daten:
Spannweite 3,2 [m]
Gewicht 18 [kg]
Motor ZG 80
Extras Landeklappen, Landescheinwerfer, Schleppkupplung, Anti-Kollisions-Beleuchtung

 

Die Planung begann im Sommer 2001. Die Cessna war das erste Modell, welches von mir mit einem Cad-Programm (Mega-Cad) konstruiert wurde. Mit Hilfe einer CNC-Fräse ( Stepp-Four) wurden die Einzelteile hergestellt, die Motorhaube wurde von Claus Stöven gefertigt. Es war eine ganz schöne Quälerei für mich, da ich mich zuerst in meinen PC, dann in das Cad-Programm und dann noch in die CNC-Fräse einarbeiten musste.

Aber schließlich habe ich es geschafft. Es wurden zwei Bausätze hergestellt, einer für mich und einer für Helmut Schädlich. Der Erstflug fand im Frühjahr 2002 statt und klappte gut, ich war zufrieden. Flugbild und Flugeigenschaften entsprachen meinen Erwartungen. Aber im Frühsommer 2002 ging die Cessna bei einem missglücktem Seglerschlepp zu Bruch. Im Okt. 2003 flog die Cessna wieder bis zum Nov.2004. Da habe ich das Modell beim Startlauf zu früh von der Bahn gerissen. Was folgte, war ein Strömungsabriss ... und die Cessna war wieder im Eimer. Es wurde nun ein neuer Rumpf gebaut. Hierbei konnte ich ca. 2kg an Gewicht einsparen.

Im März 2008 erfolgte das endgültige Aus nach einer missglückten Landung. Nun hatte ich keine Lust mehr auf die Cessna und sie landete im gelben Sack bzw. im Kamin.

weitere Bilder links im Menü unter "Bilder Bird Dog"